News 06/2021

Liebe STV Familie,

die Coronazahlen sind in ganz Deutschland unter eine Inzidenz von 35/100000 gerutscht und auch das Sportleben im Kreis Soest nimmt wieder an Fahrt auf.

Die Stadt will Ihre Turnhallen ab dem 07.06.2021 unter strengen Bedingungen wieder öffnen, so dass auch das Sportgeschehen im STV wieder starten wird.

Einer der zu beachtenden Punkte ist die Überprüfung der drei Gs vor jeder Sporteinheit durch die Trainerinnen und Übungsleiter. Das heißt, die Sportlerinnen und Sportler müssen entweder geimpft, genesen (in den letzten 6 Monaten) oder getestet sein. Schülerinnen und Schüler sollten sich daher unbedingt durch die Schule ein entsprechendes Dokument ausstellen lassen und zur Übungseinheit mitbringen. Alle anderen müssen sich frühestens 48 Stunden vor der Sporteinheit testen lassen, sollten sie bisher keinen ausreichenden Impfschutz oder eine zurückliegende Erkrankung nachweisen können.

Auf unsere Übungsleiterinnen und Trainer kommt daher ein hoher Bürokratieaufwand zu, den wir nicht von Jedem verlangen können und werden.

Wann also welche Sport-Gruppe wie und wo beginnt, entnehmen Sie bitte den Informationen, die die Abteilungen Ihnen zukommen lassen werden. Ansonsten können Sie auch die Internetseite Ihrer Abteilung besuchen, um sich zu Informieren.

Unsere Geschäftsstelle im Grandweg hat übrigens seit Ende Mai donnerstagnachmittags und samstagmorgens wieder für Sie geöffnet. Hier soll in Kürze auch die Ware der Firma ERIMA® zur Anprobe verfügbar sein, die in Zukunft als Ausstatter der Handball-Abteilung und auf Wunsch auch der anderen Abteilungen fungieren wird.

Welche schönen, persönlichen Anekdoten haben Sie trotz des Corona-Sportjahrs 2020/21 erlebt? Was haben Sie durch den Sport- und Wettkampfausfall im Verein am meisten vermisst? Schreiben Sie uns doch ein paar Zeilen, die wir dann mit Ihrer Zustimmung in den STV Nachrichten veröffentlichen könnten.

 Ihr

Michael Hense

Regelungen für den Sport in Turnhallen der Stadt Soest ab dem 07.06.2021

Für eine Nutzung der Hallen durch Sportvereine gelten bis auf Weiteres folgende Rahmen-bedingungen:

1.Jeder Teilnehmer muss einen schriftlich oder digital bestätigten negativen Schnelltest vorlegen. Die Testvornahme darf höchstens 48 Stunden zurückliegen. (Weitere Details entnehmen Sie bitte den §§ 2 ff. CoronaTestQuarantäneVO). Dem negativen Schnelltest stehen vollständig geimpfte und genesene Personen gleich. Das negative Schnelltestergebnis bzw. der Nachweis der Immunisierung oder Genesung muss zusammen mit einem Ausweisdokument vorgelegt werden.

2.Es ist für jede Übungseinheit eine Person zu benennen (ggf. Trainer/ Übungsleiter), die vor Trainings-/ Kursbeginn überprüft, ob jeder Teilnehmer ein negatives Testergebnis vorlegen kann.

3.Kontaktsport ist unter folgenden Bedingungen möglich: miti Gruppen von bis zu 12 Personen →Bei nicht Vorliegen eines negativen Testergebnisses ist die Trainingsteilnahme zu verwehren!

4.Kontaktfreier Sport ist unter folgenden Bedingungen möglich: Keine Personenbegrenzung → Bei nicht Vorliegen eines negativen Testergebnisses ist die Trainingsteilnahme zu verwehren!

5.Es sind in jedem Fall Teilnehmerlisten zu führen und zu archivieren, um die einfache Rückverfolgbarkeit gewährleisten zu können.

6.Außerhalb der sportlichen Betätigung ist auf den Mindestabstand von 1,5 Metern zu achten. Ist dies z. B. in schmalen Gängen ausnahmsweise nicht möglich, ist zwingend eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

7.Das Betreten und Verlassen der Hallen ist vom Verein entsprechend zu steuern.

8.Die Verantwortung für jede Vereinsnutzung, insbesondere für die Einhaltung der Hygienevorschriften, liegt beim Vorstand des Vereines.

9.Die Nutzung von Umkleidekabinen und Duschen ist gestattet, sofern der Mindestabstand (1,5 Meter) eingehalten werden kann. Die Personenanzahl ist dementsprechend zu begrenzen.

10.Die Kontaktflächen sind durch die Vereine vor und bei Bedarf auch nach der Nutzung zu desinfizieren. Fettlösende Haushaltsreiniger und geeignete Tücher sind von den Vereinen mitzubringen.

11.Toiletten dürfen unter Einhaltung der Schutzbestimmungen genutzt werden.

12.Städtische/ schulische Sportgeräte, Bälle, Matten etc. dürfen nur nach Zustimmung der jeweiligen Schule genutzt werden. Die Materialien sind nach der Nutzung durch vereinseigene Desinfektionsmittel zu reinigen. 

13.Das Betreten der Sporthalle durch Zuschauer bleibt vorerst untersagt; bei Kindern bis 14 Jahren ist das Betreten der Sporthalle durch jeweils eine erwachsene Begleitperson zulässig.

14.Beim Betreten der Halle sind die Hände zu desinfizieren. (Desinfektionsmittelspender sind durch die Stadt installiert).

15.Der jeweils nutzende Verein hat für eine gute Durchlüftung in geschlossenen Räumen zu sorgen. Ist dies wetterbedingt nicht möglich, darf die Halle nicht genutzt werden.